IW in Wohnung halten Erfahrungen

Hier könnt Ihr Fragen loswerden zum Forum . Aber damit ihr richtig am Forum mitwirken könnt und auch alle anderen Themen lesen und schreiben könnt , meldet euch bitte an .

Hier findet ihr auch OHNE Anmeldung eine Liste von Ärzten und Experten verschiedener gebiete .
Benutzeravatar
babsi
Wölfchen
Wölfchen
Beiträge: 787
Registriert: Do 25. Jun 2009, 16:09
Wohnort: Freie Republik Allgäu
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von babsi » Fr 10. Mär 2017, 22:33

ich kann nur sagen, dass man es nicht pauschalisieren sollte. Bei mir laufen alle Hunde von klein an kontrolliert Treppen und hatten deswegen noch nie Probleme.
Babsi mit irren Iren und schottischen Schrullen

Freiheit bedeutet, daß man nicht unbedingt alles so machen muß wie andere Menschen. Astrid Lindgren

Benutzeravatar
Hyzinthus
Forumsveteran
Forumsveteran
Beiträge: 2880
Registriert: Do 28. Jan 2010, 18:59

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Hyzinthus » Sa 11. Mär 2017, 07:31

.. :D..genau...sach ich doch..jeder wie es ihm beliebt.... ;;)
Andrea

Deerchen Beppo 15.10.2014*
( VALENTINO von der OEHLMÜHLE )

Kurt 27.01.10* -- 11.03.2015^
⏪YAMATO vom ALPETAL⏩
...ONE Love.....ONE Heart....
....ganz gleich, wo ich bin, DU bist in meinem herzen...

Paulinsche 23.05.2003* - 21.11.2014^
....DU und KURT..wieder vereint...

Benutzeravatar
mano
Forumsguru
Forumsguru
Beiträge: 4464
Registriert: Do 28. Mai 2009, 15:05
Wohnort: 33181 Fürstenberg bei Paderborn
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von mano » Sa 11. Mär 2017, 07:57

nur mal so zum Thema Katzen :
Dateianhänge
August 2015.jpg
20.09.2015.jpg
DSCN2557.JPG
Marion
CUDDLY GIANT´S

Outer Limit´s Xtreme - LUNA - *09.12.2010
Cuddly Giant´s Anisha - *08.05.2014
Aerin of Loxten Manor - *29.11.2014
Cuddly Giant´s Blackberry Pie *Beere* *25.11.2016
Mia *10.01.2016


SAM (LabbiMix) * 08.11.1993 - † 13.09.2007
Jakob ( Outer Limit´s Ligthning Jack) * 31.12.2005 - † 03.01.2014
ONLY (Outer Limit´s Only One) *26.09.2007 - † 27.02.2014

Haylie
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Mär 2017, 13:10

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Haylie » Sa 11. Mär 2017, 16:44

hallo,

das hat mit moegen nichts zu tun :D . ich sehe einfach nicht, was daran falsch waere.

liebe gruesse

Benutzeravatar
Xena
Moderator
Moderator
Beiträge: 2498
Registriert: Do 25. Jun 2009, 15:15
Wohnort: Hamm (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Xena » Sa 11. Mär 2017, 19:56

Hi zusammen,

ich finde auch nichts Schlimmes daran, einen IW in ner Wohnung zu halten. Aber ich finde es äusserst praktisch, einfach mal die Tür aufzulassen, dass die Hunde rein und raus können, wie sie wollen. :D

@Haylie, magst du dich nicht noch, in "Wir stellen uns vor", kurz vorstellen?

Liebe Grüsse

Ralf und Xena O:-)
racing-irish

"Some people are born to give, the same people live and learn,
other people only live and live"
Marillion

Xena of Lough Ree 15.02.03 - 18.01.13, there´s something of you in everything that I love
Assuni aus dem Kemptener Wald 08.12.08 - 17.07.15, dance forever my moonlit lady
Caoilfhionn of Lough Ree 09.10.05 - 27.06.17, we will remember
Aislinn aus dem Kemptener Wald 12.08

mnmarty03
Welpe
Welpe
Beiträge: 13
Registriert: So 5. Mär 2017, 17:50

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von mnmarty03 » So 12. Mär 2017, 21:07

Hallo,

Ich bin ganz neu hier, dachte aber, dass ich meine Erfahrungen zum Thema Wohnungen trotzdem geben kann.

Unsere kleine ist nur 12 Wochen alt und unsere erste IW. Wir wohnen aber auch in einer Wohnung. Bevor wir uns für unsere kleine entschieden haben, hatten wir aber Besuch mit Freunden (und ihr erwachsene IW) gehabt und alle Probleme lange diskutiert. Die Züchterin ist dann auch mit ihr IW zum Besuch gekommen und hat mit uns auch alles lange diskutiert. Dazu haben mein man und ich schon 1-2 Jahre lang über ein IW selber nachgedacht und zusammen auch vieles diskutiert.

Also, ich denke dass man ein IW schon in eine Wohnung halten kann. Aber von eigenen Erfahrung wäre es im Haus mit Garten einfacher. Zur unsere Situation:

1. Ziemlich grosse Wohnung mit Balkon. Ohne Balkon würde ich kein IW halten wollen. Die kleine liebt es schon auf den Balkon rumzuhängen und zu spielen.

2. Wir haben zwei Aufzüge im Haus. Falls eins ausfällt, gibt's immer eine zweite. Es gibt keine Treppen, die die Kleine so nehmen muss. Falls beide mal ausfallen würden, würde sie aufs Balkon ihr Geschäft machen müssen oder wir würden alle bei die Schwiegermutter übernachten (hat Haus mit garten).

3. Während die kleine noch jung ist, darf sie auf den Balkon ihr Geschäft machen. Unser Balkon hat eine sehr gute Abflussrohr, und wir verbringen viel Zeit damit, nach ihr sauber zu machen, sodass wir den Geruch vermeiden und unsere Nachbarn damit nicht stören. Dazu haben wir auch das Geld in guten unechten Gras investiert. So hat sie ein weicheren Platz zum liegen und lernt dabei auf "gras" zu gehen, statt Fließen. Wenn sie älter ist, können wir dann den Gras eine Zeitlang entfernen, wenn sie nicht mehr drauf machen soll. Den Balkon finde ich sehr wichtig zum "Gasi gehen" auch einfach weil sie (meine Meinung nach) nicht 10 mal am Tag runter laufen soll, um ihr Geschäft zu machen (wegen knochen). Und, mit 12 Wochen merkt sie es noch nicht immer früh genug, dass sie es bis unten schafft. Trotz Balkon, gehen wir aber mehrmals am Tag mit ihr raus, dass sie vom Anfang an auch lernt, in echtes Gras auch zu gehen. Lustigerweise hat sie gar kein Lust ihr grosses Geschäft auf den Balkon zu machen. Wenn sie das großeres machen muss, besteht sie dadrauf, dass sie unten geht.

4. Wir sind damit einverstanden, dass in der Fall dass sie irgendwann mal Durchfall hat, dass wir entweder bei der Mama von mein Mann übernachten müssen (sie hat Haus mit garten) oder, aber, dass der Hund auf den Balkon gehen muss. (Und wir dann viel mehr als sonst sauber machen müssen).

5. Wir gehen regelmäßig in die Hunde schule, sodass sie spielen kann und andere Tiere kennen lernen kann. Wir werden auch mit ihr regelmäßig zum Wiese fahren, wo sie sich austoben kann, aber nicht weit laufen muss. Das fangen wir demnächst langsam an (wollen es natürlich wegen die Knochen nicht übertreiben).

6. Die kleine kommt mit uns im Auto überall hin, ohne weit laufen zu müssen. So lernt sie alles kennen.

7. Die kleine hat entweder jemand bei sich zu Hause oder darf mit mein mann auf der Arbeit. Ab und zu auch natürlich kurz allein gelassen, um das auch zu lernen.

8. Wenn sie alt genug ist, werden wir mit ihr morgens eine Runde laufen und am Abends oder Nachmittags mindestens eine Stunde (mit Freilauf zum auspowern) am Tag laufen. Egal ob es regnet oder schneit, etc.

9. Wir haben die Hoffnung, dass wir in den nächsten Jahren auch im Haus mit Garten wohnen können. Egal, dass es für uns mit der Wohnung klappt, finde ich es auch noch besser mit eigene Garten.

10. Auch ein sehr wichtiges Punkt: Bewegungen am Tag wird von IHR übernommen. Das heisst: Wenn wir draußen gehen, muss sie nicht durch den ganzen gegend laufen. Wir gehen zu unser Pipi-Spot, dann kann sie selber auswählen, was sie macht. Manchmal gehen wir nur Pipi dann wieder in die Wohnung. Oft sitzt sie sich hin, und guckt der Welt einfach an. Wenn sie nicht raus gehen will, wird sie nicht gezwungen. Wenn gebraucht ist, wird sie getragen. Sie gibt schon gute Zeichnungen, wenn sie müde ist und wir hören immer darauf.


So... Das war lang, aber ist unsere Erfahrung bis jetzt. Vor allem, egal ob man in eine Wohnung oder Haus ist, wenn man ein Hund zu sich holt, muss man damit einverstanden sein, dass sein ganzes Leben sich ändert.

Mindy

Benutzeravatar
Marita
Irish Wolfhound
Irish Wolfhound
Beiträge: 1475
Registriert: So 28. Jun 2009, 22:51
Wohnort: Kreis Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Marita » Mo 13. Mär 2017, 10:15

Xena hat geschrieben:Aber ich finde es äusserst praktisch, einfach mal die Tür aufzulassen, dass die Hunde rein und raus können, wie sie wollen. :D
Oder müssen.... Wer je einen Wolf mit Durchfall hatte, weiß um diesen Vorteil ;) ;) :ymsick:
lieben Gruss
Marita

Jule 2010 Cairn, Bubbles 2013 Cairn ,
Aaron 2005-2014 IW, Heavy 2009-2014 IW, Nevada 2007-2017 IW,
Ayka 1995-2010 Westie, Whoopy 2001-2007 Westie, Dusty 1990-2001 Westie

Heinrich Heine:
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
"Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.")

Benutzeravatar
amary
Forumsinventar
Forumsinventar
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 13:19
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von amary » Mo 17. Apr 2017, 07:58

hallo zusammen... und jetzt geb ich auch noch meinen senf dazu ;)
wer mich kennt, weiss wie ich lebe: im winter in einer grossen stadtwohnung in der 1. etage... meine mädels haben alle gelernt, die treppe sehr langsam runterzulaufen, nach dem ich sie nicht mehr tragen konnte (meine wilde wilma musste an die leine und ins geschirr - sie hätte sonst 5 stufen auf einmal genommen), die problematik flitzekacke in der wohnung ist nicht ohne, bei mir sind etliche tücher, alte bettlaken etc. draufgegangen, aber da ich die mädels mit zur arbeit nehme, das büro ist ebenerdig auf dem hof, wo sie auch eine grosse fläche zum laufen, einen liegeplatz und ein "eigenes" büro haben, war/ist es nicht nicht nötig, zig mal rauf - und runter zu müssen ... was aber megawichtig ist: sollte mal etwas sein, kann ich meine zelte auch im büro aufschlagen - eine voraussetzung dafür, dass mir die mädels von ihren züchtern anvertraut wurde...
und wir haben in der nähe (5 min. mit dem auto) wiesen, felder, seen und genügend freie fläche zum flitzen und mit viel abwechslung ...
es erfordert definitiv mehr organistaion, mehr aufwand und auch toleranz meiner mitmieter, aber das hat bei uns bisher alles super geklappt ...
Lieben Gruß
Antje mit Nele und Oonagh

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.
(Louis Armstrong)
Oonagh (Iduna) di Castello Berge
(Han) Nele von den Sudewiesen 21.03.2011
Wilma (Binti) vom Vierkehof 08.02.2014- 11.07.16 - meine kleine Sternschnuppe
Leonie 05.10.2001 - 19.05.2011 - mein Labbi-mädchen

Benutzeravatar
Hyzinthus
Forumsveteran
Forumsveteran
Beiträge: 2880
Registriert: Do 28. Jan 2010, 18:59

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Hyzinthus » Mo 17. Apr 2017, 11:41

@ antje..
..klingt super..und wenn die Züchter das klasse finden, dann noch besser..
..für mich zu stressig.. :D
Andrea

Deerchen Beppo 15.10.2014*
( VALENTINO von der OEHLMÜHLE )

Kurt 27.01.10* -- 11.03.2015^
⏪YAMATO vom ALPETAL⏩
...ONE Love.....ONE Heart....
....ganz gleich, wo ich bin, DU bist in meinem herzen...

Paulinsche 23.05.2003* - 21.11.2014^
....DU und KURT..wieder vereint...

Schattenfell
Wölfchen
Wölfchen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 07:34
Wohnort: Berlin

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Schattenfell » Mo 17. Apr 2017, 13:19

Wenn ich das "aber" zur Wohnungshaltung lese. Haben weniger die Wolfhounds damit ein Problem, wohl eher der Mensch in seiner Vorstellung :)
nette Grüße
Jörg mit Schattenfell Aragon
Ein Irish Wolfhound löst sich aus dem Frühnebel über der Ebene
und kommt in königlich-fließender Gangart auf mich zu,
als sei er einer alten keltischen Sage entstiegen.
Mir schien, als sei ein Elb in schimmernder Rüstung dicht hinter ihm,
wahrlich ein Königshund.


IW Precious Power Aragon *01.04.2011

Benutzeravatar
Ken&Barbie
Welpe
Welpe
Beiträge: 76
Registriert: So 7. Jul 2013, 15:21
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Ken&Barbie » Di 18. Apr 2017, 15:45

Wir leben mit unseren Hunden in einem großen Haus mit 2.500 qm eingezäuntem Grund. Aber trotzdem muß ich sagen, dass sich die Hunde eigentlich immer dort aufhalten wo wir sind. Es spielt sich alles immer auf so 5-6 qm ab, weil sie immer bei uns liegen.
Der Garten ist nur für den Notfall oder damit sie da auch spielen können (wenn wir dabei sind), aber das Interessante ist, wenn wir draussen gemeinsam unterwegs sind.
Ich denke, die Größe der Wohnung oder Hauses ist völlig egal, ich persönlich finde einen Garten absolut praktisch und könnte es mir auch nicht vorstellen, in einer Wohnung ohne Garten zu leben. Da würde ich eingehen wie ein nichtgegossenes Blümchen und dadurch würde es meinen Hunden auch nicht gut gehen. Aber grundsätzlich ist sicher nichts gegen einen IW in einer Wohnung zu sagen.
Lg. Monika & Co

Rauhaardackel Artos 12.7.2016
Irish Wolfhound Fosco 27.4.2015

Deutsch Kurzhaar Mix Nero 2007 - 2015
Labrador Retriever Blacky 2005 - 2016
Chihuahua Snoopy 1994 - 2006

Benutzeravatar
Hyzinthus
Forumsveteran
Forumsveteran
Beiträge: 2880
Registriert: Do 28. Jan 2010, 18:59

Re: IW in Wohnung halten Erfahrungen

Beitrag von Hyzinthus » Mi 19. Apr 2017, 13:48

..die vorstellungen in den köpfen der menschen.. :D genau.. das ist es.. ..
..davon hab ich mehr als genug.. :))
Andrea

Deerchen Beppo 15.10.2014*
( VALENTINO von der OEHLMÜHLE )

Kurt 27.01.10* -- 11.03.2015^
⏪YAMATO vom ALPETAL⏩
...ONE Love.....ONE Heart....
....ganz gleich, wo ich bin, DU bist in meinem herzen...

Paulinsche 23.05.2003* - 21.11.2014^
....DU und KURT..wieder vereint...

Antworten