Halskette, ja oder nein?

Hier könnt Ihr Fragen loswerden zum Forum . Aber damit ihr richtig am Forum mitwirken könnt und auch alle anderen Themen lesen und schreiben könnt , meldet euch bitte an .

Hier findet ihr auch OHNE Anmeldung eine Liste von Ärzten und Experten verschiedener gebiete .
Yeti
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Aug 2017, 15:54

Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Yeti » Do 24. Aug 2017, 19:15

Hallo zusammen,
Unser Rüde Yeti ist für seine 8 Monate nach unserem Ermessen schon ganz ordentlich erzogen und läuft sehr gut an der Leine. Aber es gibt Momente, in denen seine kindlichen 51,5 kg nur mit grosser Aufmerksamkeit zu bändigen sind. Die Züchterin empfahl uns auch aus Sicherheitsgründen eine Halskette; die Tierärztin hat uns vehement davon abgeraten. Uns würde natürlich die Meinung der Erfahrenen Halter interessieren. Falls das Thema schon ausgiebig diskutiert wurde, so bitte ich um Nachsicht. Nach der Öffnung meines Zugangs werde ich mich dann im Forum informieren.
LG
Oliver
Schöne Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Hyzinthus
Forumsveteran
Forumsveteran
Beiträge: 2862
Registriert: Do 28. Jan 2010, 18:59

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Hyzinthus » Fr 25. Aug 2017, 19:30

.....ein iw ist doch kein kettenhund :( es soll ja auch züchter geben, die haben noch ganz andere ratschläge #:-s ...
Andrea

Deerchen Beppo 15.10.2014*
( VALENTINO von der OEHLMÜHLE )

Kurt 27.01.10* -- 11.03.2015^
⏪YAMATO vom ALPETAL⏩
...ONE Love.....ONE Heart....
....ganz gleich, wo ich bin, DU bist in meinem herzen...

Paulinsche 23.05.2003* - 21.11.2014^
....DU und KURT..wieder vereint...

Benutzeravatar
Blömchen
Youngster
Youngster
Beiträge: 214
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 08:50
Wohnort: 494..

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Blömchen » Sa 26. Aug 2017, 07:00

Hallo Oliver,

ich bin auch kein Freund von Ketten- bzw. Würgehalsbändern. Die schäden die durch so ein Halsband entstehen können ( sogar bei erfahrenen Hundetrainern) sind emens.
Ich habe unseren IW mit einem Ordentlichen etwas breiterm Lederhalsband und einem Geschirr sehr gut im Griff. Wichtig ist halt auch eine gute Hundeschule und Leinentraining ist das A und O.
Und nicht zu Verachten ist eine gute stabile Leine mein Favorit ist eine Fettlederleine.
Ich hoffe das kann dir bei deiner entscheidung Helfen.
Liebe Grüße Melanie

Das höchste Glück im Leben
ist die Gewissheit, geliebt zu werden so wie wir sind,
oder besser: obwohl wir so sind

Benutzeravatar
Kilfaolin
Youngster
Youngster
Beiträge: 394
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 13:21

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Kilfaolin » Sa 26. Aug 2017, 10:27

meine Rüden haben seit über 20 Jahren sowohl breite Halsbänder für gemütliche Spaziergänge und zuhause, als auch Kettenhalsbänder wenn wir z.B in die Stadt gehen, seit ein paar Monaten mit einem Stoppring, das ist in Österreich nun Vorschrift. Brustgeschirr verwende ich nur zum Bergwandern mit langer Leine. Ein Kettenhalsband ist nichts Böses wenn man es korrekt verwendet und wesentlich sinnvoller als den Hund wenn's mal wo eng ist nicht halten zu können und er kommt unter ein Auto! ich spreche logischerweise von handelsüblichen Kettenhalsbändern und natürlich nicht von Stachelhalsbändern!!
Für höhere Prüfung (ab BGH1) in der Hundeschule ist ein Kettenhalsband in Österreich sogar Vorschrift. mit Gewalt oder Brutalität hat ein korrekt verwendetes Kettenhalsband gar nichts zu tun. was ich allerdings ablehne sind die auf Zug gestellten dünnen Showketten wenn damit der Hund im Ring halb erwürgt wird damit er den Kopf oben hat!
Liebe Grüße
Angelika

Yes I'm Finnian of Northern Forest *6.2.2016
Kilfaolin of Northern Forest 21.10.2006-16.08.2015
"Once by my side, forever in my heart"
Lochlainn of Northern Forest 20.09.1994-01.12.2004

BildBild

Benutzeravatar
Maggie
Irish Wolfhound
Irish Wolfhound
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 11:18

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Maggie » Sa 26. Aug 2017, 16:41

Brienne hatte im ersten Jahr ein Geschirr, bei dem die Leine vor der Brust eingehakt wurde.
Wenn sie dann einen impulsiven Satz zu etwas Interessantem gemacht hat wurde sie wieder zu mir umgelenkt, das hat gut funktioniert. Und parallel dazu natürlich weiter Leinenführigkeit üben :D
Liebe Grüße
antje, aragorn und brienne

Aragorn vom Drutgerestein *4/2009
Brienne vom Vierkehof *2/2014

Benutzeravatar
Luna
Welpe
Welpe
Beiträge: 30
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:39

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Luna » Do 31. Aug 2017, 14:05

Ich würde Kette nur mit einem erfahrenen Trainer nutzen, da kann man schnell falsch handeln.
Bei einem Junghund von 8 Monaten würde ich das allerdings nicht einsetzen!
Die Variante mit dem Geschirr und Leine vorne fest finde ich gut. Es gibt auch Halties, die an der Schnauze befestigt werden. Wobei auch die mit Vorsicht einzusetzen sind, am besten mit Trainer.
Viele Grüße, Andrea mit Joy und Hermine

IW Hermine -Eliza vom Junkernschloss-
Aussie Joy -Fire and Flame's Coco-

Benutzeravatar
Garm
Welpe
Welpe
Beiträge: 48
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 12:16
Wohnort: Hessen

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Garm » Mo 4. Sep 2017, 07:41

Guten Morgen Oliver ~O)

Ich persönlich bin da ganz bei deiner Tierärztin.
Da könnte ich dir eine Menge dazu schreiben, leider reicht meine morgendliche Zeit dazu nicht aus.
Auch halte ich mich gerne aus Diskussionen heraus, da ich "online" genug schlechte Erfahrungen gemacht hatte, nur dies finde ich für den Hund an sich ein sehr wichtiges Thema.

Wenn ich bei Klienten war habe ich als Erstes geschaut, was sie für ihre Hunde nutzen und ob diese passen.
Haltis, Kettenhalsbänder, Stachler, Würger, Erziehungsgedöns mit Sprühzeugs, wanderten entweder in die Mülltonne oder ich bekam es für meine Seminare.

Halsbänder auf starkem Zug, Kettenhalsbänder, Stachel- und Elektrohalsbänder beeinträchtigen die Gesundheit und das Wohlbefinden des Familienmitgliedes Hund erheblich.
Schmerzen – verbunden mit Hilflosigkeit – führen oft, bzw. im Grunde immer zu Verhaltensproblemen, da sein Vertrauen in dich schwindet.

Durch ständigen oder starken Druck auf die empfindliche Halsregion des Hundes können gesundheitliche Schäden entstehen...das war sicher der erste Gedanke deiner Tierärztin.
Wirbelsäule, Luftröhre, Schilddrüse, Kopfnerven und Blutgefäße können ziemlich beeinträchtigt werden!
Muskelverspannungen, Schluckbeschwerden, Atemnot, Hustenreiz und nicht zuletzt Verhaltensprobleme und für mich ganz schlimm - der Vertrauensverlust gegenüber dem Hundehalter können die da Folge sein.

Ein Brustgeschirr (wenn es richtig sitzt/passt) schont den empfindlichen Halsbereich des Hundes
Es gibt kein ideales Modell, es gilt herauszufinden, welche Passform für den jeweiligen Hund geeignet ist.
Ein schlecht sitzendes Brustgeschirr kann ebenfalls Langzeitschäden zur Folge haben!
Karin hatte gesehen wieviele Brustgeschirre und Halsbänder ich dabei hatte *lach*
Für Floki nutze ich gerne die K9 Brustgeschirre, für Odin hatte ich erst ein Norweger und dann ebenfalls K9 und für Einar passt derzeit ...mist komme gerade nicht auf den Namen und Einar schläft auf mir und Floki auf meinen Füßen ;) Du verstehst...eine Bewegung und das Weiterschreiben hat sich erst Mal erledigt.

Ein Hund soll sich an der Leine einfach rundum wohl und sicher fühlen.
Das kann ein Halsband oder ein Brustgeschirr sein...das ist von Hun-Mensch Gespann unterschiedlich @};-
Ein Halsband bietet halt nur wenig Auflagefläche, der Druck wird meist nur auf eine kleine Fläche ausgeübt.
Bei einem Brustgeschirr ist die Auflagefläche wesentlich größer und damit auch der Druck optimaler verteilt.

Die sogenannte Erziehungsgeschirre sollen den Hund daran hindern, an der Leine zu ziehen.
Die Beschreibung dieser Ausrüstungsgegenstände verschweigt allerdings dem hilfesuchenden Halter, dass hier mit Schmerz- bzw. mit Einschränkung der Bewegungsfreiheit gearbeitet wird.
Die Gründe, warum Hunde an der Leine ziehen, sind vielfältig.
Meist sind die Gründe dafür Stress, Unsicherheit, Schmerzen, Müdigkeit, Hunger usw.
( Es sollte daher immer erst die Ursache für das Problemverhalten herausgefunden werden.)
Liebe Grüße
Kerstin


Bild Bild
Floki (Pointer-Bordercolliemischling - 04.16) und Einar of Mag Mor (05.17)

_________________________
Und mein Odin tief im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Tarek
Youngster
Youngster
Beiträge: 199
Registriert: So 9. Dez 2012, 18:00
Wohnort: Taunus

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Tarek » Do 7. Sep 2017, 11:58

Dem kann ich mich nur anschliessen !

Unsere Hunde (4) laufen ausschliesslich im Geschirr und das auch nur beim Gassi - daheim sind sie "nackig" ....
Gerade bei grossen Hunden sind ruckartige Bewegungen, die über den Hals abgefangen werden sicherlich für jedermann nachvollziehbar ungesund - bei heranwachsenden Springinsfeld-IWs sehr heikel !

Wir haben unser Geschirr bei Tatanka nähen lassen - es hat 2 Bauchgurte und gepolstertes Neopren unter den Bändern.

https://tatanka-hundegeschirr.jimdo.com/kundengalerie/

Thora läuft damit perfekt an der Leine ... ein Halsband braucht sie nicht....
LG Coco & Thora


Mit IW TAREK im Herzen * 24.02.2006 - 08.02.2016 *

Benutzeravatar
Jonah-2
Youngster
Youngster
Beiträge: 326
Registriert: Do 28. Jun 2012, 22:46
Wohnort: Unna, NRW

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Jonah-2 » So 10. Sep 2017, 10:43

Hallo Oliver, als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich, dass du deinem Hund so eine Bernsteinkette kaufen möchtest, so von wegen energetischer Einfluss auf seinen Gehorsam. :D

Du brauchst ganz klar einen Gummiarm, ich weiß wovon ich spreche. Vor allem das Grasbüschel, an dem man schon 5 m vorbei ist, da muss Herr Hund natürlich zack, sofort wieder zurück ..::.. Wie wärs denn mit einer längeren Leine? Mit den normalen 2 m Leinen kam ich nie gut zurecht, wie gesagt, da wurde dann mein Arm immer noch zur Verlängerung gebraucht. Mit 3 m ist es für mich viel entspannter zu laufen, man hat einfach ein klein wenig mehr Reaktionszeit beim ...Stop..ich muss sofort zum Grasbüschel zurück.
Viele Grüße
Michaela

Wolfshund391

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Wolfshund391 » Mo 2. Okt 2017, 23:06

Ich finde eine Leine für den Hund sehr unpraktisch. Vor allem, weil Hunde ab einer gewissen Masse einfach viel mehr ziehen und sich somit auch leichter verletzen können. Da ist ein Geschirr um einiges besser.

Hier kannst Du schauen, welches Geschirr, also vom Typ her, zu Dir passen würde.

Ich habe bisher bei allen Hunden Geschirre verwendet und habe es nie bereut. =)


Lieben Gruß aus dem Norden,
Wolfshund91

Benutzeravatar
Hyzinthus
Forumsveteran
Forumsveteran
Beiträge: 2862
Registriert: Do 28. Jan 2010, 18:59

Re: Halskette, ja oder nein?

Beitrag von Hyzinthus » So 8. Okt 2017, 18:35

...wo bekommt frau diese geschirre??
Andrea

Deerchen Beppo 15.10.2014*
( VALENTINO von der OEHLMÜHLE )

Kurt 27.01.10* -- 11.03.2015^
⏪YAMATO vom ALPETAL⏩
...ONE Love.....ONE Heart....
....ganz gleich, wo ich bin, DU bist in meinem herzen...

Paulinsche 23.05.2003* - 21.11.2014^
....DU und KURT..wieder vereint...

Antworten